Ferienprojekt vom 26. bis 30. Oktober 2020
MEHR ALS BROT UND WEIN: Antike Ess- und Trinkkultur erleben

Was war die Lieblingsspeise der Griechen?

Wie schmeckt eine römische Süßigkeit?

Und welches Geschirr kam im antiken Rom eigentlich auf den Tisch?

In diesem besonderen Ferienprojekt lernen Kinder, Jugendliche und (Groß)Eltern gemeinsam im Museum: Speisegeschirr selbst töpfern, nach antiken Rezepten kochen und für ein Theaterspiel in historische Gewänder schlüpfen. Zusammenfassend werden die Ergebnisse gemeinsam für die Sonderausstellung Brot, Bier und Wein – Esskultur von der Antike bis heute vorbereitet.

Wer? (Groß)eltern und (Enkel)kinder von 10-14 Jahren
Wann? 26.– 30.10.2020, täglich 9:30-15:00 Uhr
Wo? Museum642 — Pößnecker Stadtgeschichte, Klosterplatz 2-4-6 | 07381Pößneck

Programm

Mo, 26.10.
Nicht nur Geschirr, sondern viele Alltagsgegenstände waren früher aus Ton. Wie Becher und Teller einst hergestellt wurden, finden wir im Museum heraus und töpfern nach historischen Vorbildern.
Di, 27.10.
Der Speiseplan in der Antike war vielfältig: Verschiedene Gemüse- und Obstarten, Ge-treide, Fisch und Fleisch standen in der Küche zur Verfügung. Wir kochen selbst ein antikes Mittagessen nach historischen Rezepten.
Mi, 28.10.
Für uns ist es heute selbstverständlich, gemeinsam an einem Tisch zu essen. Doch wie, wo und womit aß man in der Vergangenheit? Für ein Festmahl schlüpfen wir in historische Kostüme und erleben die Esskultur der Römer.
Do, 29.10.
Wir bereiten gemeinsam eine Ausstellung mit einem Begleitprogramm vor, in der die Ergebnisse unserer Projektwoche präsentiert werden.
FR, 30.10.
Wir bereiten gemeinsam eine Ausstellung mit einem Begleitprogramm vor, in der die Ergebnisse unserer Projektwoche präsentiert werden.

Kontakt & Anmeldung: Museum@poessneck.de Telefon: (03647) 412295 oder (03647) 504769

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kooperationsprojekt mit Friedrich-Schiller-Universität Jena, Lehrstuhl für Altertumswissenschaften
Gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft