3D-Vision Thüringer Wald. Links und rechts des Rennsteiges.Vortag: Dr. Rolf Greiner, Lichte

Freitag, 08.02.2019, 19.00 Uhr, Museumsinnenhof

Der Rennsteig dient als roter Faden, um den Thüringer- und Frankenwald etwas näher kennenzulernen. Von Eisenach, der Stadt der Wartburg, Bach- Geburtsort und Wirkungsstätte Luthers geht es durch viele sehenswerte Orte, vorbei an stattlichen Burgen, entlang des Thüringer Meeres mit seiner einmaligen Stauseelandschaft und durch reizvolle Landschaften bis Blankenstein am Ende des Rennsteiges. Ein Gang durch die Jahreszeiten mit sehenswerten Bildern rundet die 3-D Vision ab.
Preis pro Person: 4 €; Schüler/Studierende (mit Ausweis) 2,50 €; Kinder unter 6 Jahren frei

Veranstaltung zur Sonderausstellung

Stereophotographische Reise durch Europa um 1900. Einblicke in die Sammlung des Pößnecker Industriellensohns Hermann Wohlfahrt (1901 – 1988).
Raumbildbetrachtung gestern und heute: Zu Zeiten Hermann Wohlfahrts gaben die stereoskopischen Teilbilder nebeneinander in einen Bildbetrachter postiert den Blick in das 3D-Erlebniss preis. Die Bilder der aktuellen Ausstellung werden in der anaglyphen Variante dargestellt und entfalten durch eine Rot-Blau-Brille betrachtet den wunderbaren Raumeindruck der Bilder aus vergangenen Tagen, aber auch der aktuellen Pößneck-Ansichten. Zu den besonderen Raum-Erlebnissen in der Sonderausstellung im Museum642 in Pößneck gehört auch der Blick durch ein Stereomikroskop, das die Carl Zeiss Microscopy GmbH zur Verfügung stellt. Exponate zur Stereophotographie aus dem historischen Archiv der Carls Zeiss AG geben einen Eindruck dieser Technik seit über 100 Jahren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.